Silber und Bronze für Achmed Dudarov und Horst Lehr bei den Militär-Weltmeisterschaften in Wuhan / China

(T.P.) Einen großartigen Erfolg erzielten unsere beiden nordbadischen Sportsoldaten Achmed Dudarov (SV Germania Weingarten) und Horst Lehr (SRC Viernheim) bei den CISM World Military Games im chinesischen Wuhan.

Beide Sportler konnten nach tollen Kämpfen den verdienten Lohn in Form einer Medaille mit nach Hause nehmen und sich auf internationalem Niveau weiter etablieren.

Achmed Dudarov startete bis 86 kg Freistil gegen 19 Mitbewerber. In Runde 1 beherrschte er Cedric Abassolo (Kamerun) souverän und schaffte mit 10:0 einen Überlegenheitssieg. Gleiches gelang mit 11:0 gegen den Armenier Mher Markosyan in Runde 2. Im Halbfinale siegte Achmed nach hartem Kampf 4:1 über den Mongolen Uitumen Orgodol, bevor er dann im Finale dem starken Russen Artur Naifonov deutlich mit 0:10 unterlag. Dieser erneute Medaillengewinn bei einer internationalen Meisterschaft sollte Hoffnung geben, dass es vielleicht auch im kommenden Jahr mit der Qualifikation für die Olympischen Spiele in Tokio klappt.

Horst Lehr trat im 57 kg-Limit gegen 10 Konkurrenten an. Nach einem Erstrundensieg gegen Mahir Amiraslanov (Aserbaidschan) traf er auf den späteren Sieger Pak Un Gwang aus Nordkorea. Diesem unterlag er mit 0:8 und musste in die Hoffnungsrunde. Hier zeigte er große ringerische und kämpferische Klasse bei seinen Siegen gegen Mohammed Khraiwesh (Palästina), der mit 10:0 besiegt wurde und im Kampf um Bronze gegen den Ukrainer Andrij Yatsenko, den er mit 15:6 niederhalten konnte.