Rückrundenstart bei den Ringern mit Doppelkampftag am Wochenende.

(T.P.) In den nordbadischen Ringerligen startet die Rückrunde gleich mit einem Doppelkampftag am kommenden Wochenende.

Dabei muss der Tabellenführer der Regionalliga Baden-Württemberg, SRC Viernheim, bereits am Donnerstag beim arg unter Zugzwang stehenden Vorletzten AV Sulgen antreten, bevor es zum Derby-Rückkampf nach Ladenburg geht (Sa.20.00 Uhr). Der ASV Ladenburg kämpft am Freitag gegen Tabellennachbar WKG Weitenau-Wieslet und hofft, mit dem Stilartwechsel in der Rückrunde auf ein gutes Resultat. Der KSV Schriesheim hat am Freitag (17.00 Uhr) mit dem Tabellensiebten KSV Rheinfelden eine lösbare Aufgabe vor der Brust, ebenso wie am Samstag (19.30 Uhr) mit dem AV Sulgen.

In der Oberliga pausiert Spitzenreiter SVG Nieder-Liebersbach. Aufgrund eines internationalen Turniers in Schweden haben die Odenwälder beide Kämpfe verlegt. Eine gute Chance für Verfolger KSV Ketsch, weiter Boden gutzumachen. In zwei nicht gerade einfachen Auswärtskämpfen gegen den AC Ziegelhausen (Fr. 16.00 Uhr) und den RSC Eiche Sandhofen (Sa. 20.00 Uhr) soll die Tabellenspitze zurückerobert werden. Der derzeitige Dritte, KG Laudenbach/Sulzbach empfängt am Freitag, 20.30 Uhr den KSV Malsch, bevor am Samstag, 20.00 Uhr der AC Ziegelhausen zu Gast ist. Zwei durchaus lösbare Aufgaben für die Bergsträßer. Der überraschend auf Platz vier rangierende Aufsteiger SV Germania Weingarten pausiert am Freitag und empfängt dann am Samstag, 20.00 Uhr den punktlosen Tabellenletzten KSV Ispringen. Der KSC Graben-Neudorf hat am Freitag, 16.00 Uhr den RSC Eiche Sandhofen zu Gast und möchte seinen Vorrundenerfolg gegen die zuletzt wieder stabileren Mannheimer wiederholen. Mit einem weiteren Erfolg rechnet man am Samstag, 20.00 Uhr beim Vorletzten KSV Hemsbach, der seinerseits am Freitag, 16.00 Uhr beim KSV Ispringen zu Gast ist.

Acht Begegnungen hält die Verbandsliga parat, da auch hier die Reserve der SVG Nieder-Liebersbach pausiert. Herbstmeister KSV Östringen muss am Freitag, 15.30 Uhr zum KSV Berghausen und hat am Samstag, 20.00 Uhr den ASV Eppelheim zu Gast. Die Heidelberger Vorstädter empfangen ihrerseits am Freitag, 16.00 Uhr den ASV Bruchsal, der dann am Samstag, 20.00 Uhr die Reserve des SRC Viernheim auf eigener Matte willkommen heißt. Der ASV Daxlanden muss vor heimischem Publikum am Freitag, 16.00 Uhr gegen die zuletzt stärker gewordene RKG Reilingen/Hockenheim II antreten, bevor man dann am Samstag, 20.00 Uhr mit dem KSV Kirrlach einen ähnlich schweren Brocken zu bewältigen hat. Schlusslicht SV 98 Brötzingen pausiert am Freitag und hat am Samstag, 20.00 Uhr den KSV Berghausen auf der Matte. Abgeschlossen wird der Doppelkampftag am Sonntag, 16.00 Uhr mit der Begegnung des KSV Kirrlach gegen den SRC Viernheim II.

Die Kämpfe in der Landesliga: KSC Graben-Neudorf II – ASV Ladenburg II (Fr. 14.30 Uhr), KSV Ispringen II – KSV Hemsbach II (Fr, 14.30 Uhr), KG Laudenbach/Sulzbach II – KG Malsch/Östringen II (Fr. 19.00 Uhr), ASV Ladenburg II – KSV Ketsch II (Sa. 18.00 Uhr), SVG Weingarten II – KSV Ispringen II (Sa. 18.30 Uhr), KSV Hemsbach II – KSC Graben-Neudorf II (Sa. 18.30 Uhr), KG Laudenbach/Sulzbach II – KSV Kirrlach II (Sa. 18.30 Uhr) und KSV Kirrlach II – KSV Ketsch II (So. 14.30 Uhr)

Schülerliga Nord: KG Ladenburg/Rohrbach – SRC Viernheim (Sa. 17.00 Uhr)

Schülerliga Mitte:  AC Ziegelhausen - KG Malsch/Östringen (Fr. 15.00 Uhr) und SVG Weingarten  – KSV Ispringen (Sa. 17.30 Uhr)

Schülerliga Süd: ASV Daxlanden - RKG Reilingen/Hockenheim (Fr. 15.00 Uhr), ASV Daxlanden  – KSV Kirrlach (Sa. 19.00 Uhr) und ASV Bruchsal - KSV Berghausen (Sa. 19.00 Uhr)