Viernheim weiter einsam an der Spitze der Regionalliga / Favoritenstürze in Ober- und Verbandsliga.

(T.P.) Am Doppelkampftag zu Rückrundenbeginn gab es durchaus einige überraschende Resultate in den einzelnen Ligen.

Allein in Regionalliga Baden-Württemberg zieht Spitzenreiter SRC Viernheim einsam seine Kreise und siegte in zwei Auswärtskämpfen sowohl beim abstiegsgefährdeten AV Sulgen mit 19:6, als auch im Rückkampf beim nordbadischen Konkurrenten ASV Ladenburg deutlich mit 24:11. Nach normalem Ermessen dürfte den Südhessen die Meisterschaft nicht mehr zu nehmen sein. Der ASV Ladenburg verlor auch seine zweite Begegnung bei der WKG Weitenau-Wieslet mit 13:19 und offenbarte in beiden Kämpfen Aufstellungsprobleme. Eine ausgeglichene Bilanz legte der KSV Schriesheim aus seinen beiden Heimkämpfen vor. Nach der etwas unglücklichen 12:14-Niederlage gegen den KSV Rheinfelden kämpfte man den Vorletzten AV Sulgen mit 18:13 nieder und ist mit nunmehr 8 Minuspunkten Vierter.  

AV Germ. Sulgen - SRC Viernheim  6 - 19
WKG Weitenau - Wieslet - ASV Ladenburg  19 - 13
TuS Adelhausen II - KSV Hofstetten  10 - 26
KSV Tennenbronn - KG Baienfurt-Ravensburg- Vogt  10 - 23
KSV Schriesheim - KSV Rheinfelden  12 - 14
ASV Ladenburg - SRC Viernheim  11 - 24
KSV Rheinfelden - KSV Tennenbronn  12 - 15
KG Baienfurt-Ravensburg- Vogt - TuS Adelhausen II  26 - 9
KSV Hofstetten - WKG Weitenau - Wieslet  10 - 15
KSV Schriesheim - AV Germ. Sulgen  18 - 13

 

Der KSV Ketsch erwischte in der Oberliga ein rabenschwarzes Wochenende und musste zwei unerwartete Niederlagen auf fremder Matte einstecken. Zuerst unterlag man „Favoritenschreck“ AC Ziegelhausen mit 14:15, bevor man sich dem RSC Eiche Sandhofen mit 12:19 geschlagen geben musste. Auch die KG Laudenbach/Sulzbach musste etwas „Federn lassen“ und kam nach dem klaren 23:10-Heimsieg über den KSV Malsch nicht über ein 17:17 gegen Ziegelhausen hinaus. Nutznießer der Punktverluste ist Tabellenführer SVG Nieder-Liebersbach, welcher trotz Kampfpause seinen Vorsprung ausbauen konnte. Einen gelungenen Rückrundenstart feierte Aufsteiger KSC Graben-Neudorf mit zwei Erfolgen gegen Eiche Sandhofen (19:10) und den KSV Hemsbach (22:16). Die Bergsträßer befinden sich nach der Niederlage gegen Schlusslicht KSV Ispringen mit 16:22 wieder in akuter Abstiegsgefahr. SV Germania Weingarten schließt zur Tabellenspitze auf und siegte knapp gegen Ispringen mit 18:15.

AC Ziegelhausen - KSV Ketsch  15 - 14
KSC Olympia Graben-Neudorf - RSC Eiche Sandhofen  19 - 10
KSV Ispringen - KSV Hemsbach  22 - 16
KG Laudenbach/Sulzbach - KSV Malsch  23 - 10
RSC Eiche Sandhofen - KSV Ketsch  19 - 12
SVG 04 Weingarten - KSV Ispringen  18 - 15
KSV Hemsbach - KSC Olympia Graben-Neudorf  16 - 23
KG Laudenbach/Sulzbach - AC Ziegelhausen  17 - 17

 

In der Verbandsliga hat es nun auch den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter KSV Östringen erwischt. Relativ deutlich musste man sich mit 15:21 dem starken KSV Berghausen beugen, hielt sich dann aber beim 31:1 gegen den ASV Eppelheim schadlos. Die Heidelberger Vorstädter hatten zuvor dem ASV Bruchsal beim 19:19 einen Punkt abgetrotzt. Auch gegen den SRC-Viernheim II machte es die Spänle-Staffel spannend und siegte hauchdünn mit 20:19. Sieg und Niederlage für den ASV Daxlanden: Vor heimischer Kulisse unterlagen die Karlsruher der wiedererstarkten Reserve der RKG Reilingen/Hockenheim mit 12:23, bevor man gegen den KSV Kirrlach mit 20:10 eine echte Überraschung hinlegte. Chancenlos war der SV 98 Brötzingen daheim beim 10:25 gegen den KSV Berghausen. In der abschließenden Sonntagsbegegnung siegte der KSV Kirrlach deutlich mit 22:7 gegen die zweite Manschaft des SRC Viernheim.

ASV Eppelheim - ASV Bruchsal  19 - 19
KSV Berghausen - KSV Östringen  21 - 15
ASV Daxlanden - RKG Reilingen-Hockenheim ll  12 - 23
ASV Bruchsal - SRC Viernheim II  20 - 19
SV 98 Brötzingen - KSV Berghausen  10 - 25
KSV Östringen - ASV Eppelheim  31 - 1
ASV Daxlanden - KSV Kirrlach  20 - 10
KSV Kirrlach - SRC Viernheim II  22 - 7

 

Die Kämpfe in der Landesliga: KSC Graben-Neudorf II – ASV Ladenburg II 16:32, KSV Ispringen II – KSV Hemsbach II 42:12, KG Laudenbach/Sulzbach II – KG Malsch/Östringen II 39:16, ASV Ladenburg II – KSV Ketsch II 40:0, SVG Weingarten II – KSV Ispringen II 24:36, KSV Hemsbach II – KSC Graben-Neudorf II 20:29, KG Laudenbach/Sulzbach II – KSV Kirrlach II 40:0 und KSV Kirrlach II – KSV Ketsch II 39:8.

KSC Olympia Graben Neudorf II - ASV Ladenburg II  16 - 32
KSV Ispringen II - KSV Hemsbach II  42 - 12
KG Laudenbach/Sulzbach II - KG Malsch - Östringen II  39 - 16
ASV Ladenburg II - KSV Ketsch II  40 - 0
SVG 04 Weingarten II - KSV Ispringen II  24 - 36
KSV Hemsbach II - KSC Olympia Graben Neudorf II  20 - 29
KG Laudenbach/Sulzbach II - KSV Kirrlach II  40 - 0
KSV Kirrlach II - KSV Ketsch II  39 - 8

 

Schülerliga Nord: KG Ladenburg/Rohrbach – SRC Viernheim 23:20

Schülerliga Mitte:  AC Ziegelhausen - KG Malsch/Östringen 25:12 und SVG Weingarten  – KSV Ispringen 18:28

Schülerliga Süd: ASV Daxlanden - RKG Reilingen/Hockenheim 12:32, ASV Daxlanden  – KSV Kirrlach 32:12 und ASV Bruchsal - KSV Berghausen 48:0