Große Ehrung für Helmut Franger – DRB ernennt den Ketscher zum Ehrenmitglied

Der Deutsche Ringer-Bund (DRB) hat anlässlich seiner digitalen Delegiertenversammlung am 7. Dezember den Ketscher Helmut Franger zum Ehrenmitglied ernannt. Helmut Franger war in jungen Jahren aktiver Ringer des KSV Ketsch, hatte sich dann aber früh beruflich orientiert:  1972 gründete er die Internormen-Filter in Altlußheim, die er 2011 an einen amerikanischen Konzern verkaufte. In all diesen Jahren hatte Franger seinen Heimatverein KSV Ketsch als Sponsor in vielen Belangen unterstützt. Beim KSV ist er seit vielen Jahren Ehrenmitglied und trägt viel zu den Aktivitäten der „Alten Ketscher Athleten“ bei.

Schon früh engagiert sich Franger auch beim Nordbadischen Ringer-Verband (NBRV) als Förderer und wurde 2006 zum Ehrenmitglied ernannt. Seit dieser Zeit ist er auch Gast bei unzähligen Meisterschaften in Deutschland und der ganzen Welt. Ein besonderes Erlebnis war die Weltmeisterschaft 2017 in Paris, wo Frank Stäbler den WM-Titel für Deuschland holte und Franger mit seiner Reisegruppe seinen 80. Geburtstag ausgiebig feiern konnte.

Der Präsident des Deutschen Ringer-Bundes Manfred Werner zur Ernennung von Helmut Franger zum Ehrenmitglied des DRB. „Helmut Franger engagiert sich seit Jahrzehnten für den Ringkampfsport und begleitet auch als treuer Fan die Nationalmannschaft seit Jahren im In- und Ausland. Dazu gehört Helmut Franger seit etlichen Jahren zu den Förderern und Sponsoren des Spitzenverbandes“.   

Peter Weber