Sechsmal Nordbaden im DRB-Kader

(T.P.) Der Deutsche Ringer Bund (DRB) hat zum Jahresbeginn seine Kaderlisten für 2022 veröffentlicht. In den Bereichen griechisch-römisch (61), Freistil (51) und Frauen (45) wurden insgesamt 157 Sportlerinnen und Sportler berufen. Darunter befinden sich mit Denis Kudla, Eduard Popp, Gennadij Cudinovic und Anna Schell noch vier in der höchsten Stufe, dem Olympiakader (OK).

Aus Sicht des NBRV haben es sechs Athleten in die neuen Kader für 2022 geschafft. Neben den Routiniers Achmed Dudarov (86 kg Freistil) und Luisa Niemesch (62 kg Frauen), beide vom SV Germania Weingarten hat auch der lange verletzte Alex Hörner (86 kg Freistil) vom KSC Graben-Neudorf die Einstufung in den Perspektivkader (PK) erreicht. Mit Jeremy Weinhold (65 kg Freistil) vom SV Germania Weingarten und Kay Dominik Schall (92 kg Freistil) vom KSC Graben-Neudorf wurden zwei weitere Sportler in den Nachwuchskader (NK2) berufen. Im griechisch-römischen Stil ist Janis Heinzelbecker (55 kg) aus Weingarten im Nachwuchskader (NK1) der einzige nordbadische Vertreter. Bis auf Luisa Niemesch (OSP Freiburg) trainieren alle NBRV-Sportler am OSP in Heidelberg und bereiten sich dort auf ihre kommenden Aufgaben bei den Deutschen Meisterschaften, wie auch auf internationale Einsätze vor.

Den Beginn hierbei macht Luisa Niemesch, die von Bundestrainer Patrick Löes für das Internationale Turnier in Nizza / Frankreich vom 19.-21.Januar nominiert wurde.