Herr Thomas Hamberger hat am 15.08.2016 dem Sportreferenten des NBRV telefonisch mitgeteilt, dass der RSC Mannheim/Schönau seine Mannschaft aus der Verbandsliga zurück zieht.

 

MfG
Hardy Stüber
Sportreferent NBRV
Hallo Sportfreunde,
anlässlich der Sitzung mit den 2.Bundesligavertretern am 30.07.2016 in Bad Mergentheim wurden die Gewichtsklassen für die Verbandsrunde 2017/2018 in der Bundesliga neu festgelegt. Es werden die zwei nicht Olympischen Gewichtsklassen hinzugefügt. Das ARGE Präsidium hat den Gewichtsklassenänderungen zugestimmt. In der Regionalliga Baden Württemberg wird ab der Verbandsrunde 2017/2018 mit folgenden Gewichtsklassen gekämpft:

 

 

Mit sportlichem Gruß
Hardy Stüber
Sportreferent NBRV

RC2Eine rundum gelungene Sache war das diesjährige Ringercamp das vom 30.07-01.08  2015 in der ASV Halle Bruchsal stattfand.

Kaum hatten die Ferien begonnen so nahmen 29 Kinder aus unserem Verbandsgebiert die Gelegenheit war, gemeinsam zu trainieren und Spaß zu haben. So wurde neben dem obligatorischen alltäglichen Frühsport jeden Tag eine Mattentrainingseinheit absolviert.

Die für den KSV Kirrlach startende Reilingerin Celine Mehner hat der deutschen Mannschaft bei den Ringer-Europameisterschaften der Kadetten/innen am Donnerstagmittag im serbischen Subotica die erste Medaille beschert: Im leichtesten Limit bis 38 kg gewann Mehner die Bronzemedaille, obwohl sie mit einer Niederlage in das Turnier gestartet war. Gegen Jekatarina Jermolonoka war Mehner (0:10) ohne Chancen, doch die Lettin zog in der mit zehn Ringerinnen besetzten Klasse später in Finale ein und holte sich den EM-Titel. Über die Hoffnungsrunde hatte Mehner die Chance auf Bronze, die sie gegen die Polin Martyna Cieslak in einem von der Taktik geprägten Kampf mit einem 2:1 Erfolg nach vier Kampfminuten sicher löste. Für die 15-jährige Mehner war dies die erste internationale Medaille, umso beachtlicher, da die in einem Teilnehmerfeld mit bis zu zwei Jahre älteren Konkurrentinnen gelang. ​​​​​​​ ​
 
Kein Glück hatte in Subotica der zweite nordbadische Starter Sebastian Schmidt vom KSV Schriesheim, der im freien Stil in der Klasse bis 54 kg seinen ersten Kampf mit 1:9 gegen Elmeoin Sejfullah (Mazedonien) verlor und am Ende unter 22 Startern Platz 15 belegte. ​​PW
Der Freistil Stützpunkt in Reilingen macht eine Sommerpause. 
Das erste Training findet am 17. August wieder statt.
 
Günter Laier 
LT Freistil 
Athleten aus Weingarten und Schriesheim dabei
Die Planungen bei den nordbadischen Ringer-Bundesligisten SV Germania Weingarten und KSV Schriesheim sind derzeit in vollem Gange. Wegen den Weltmeisterschaften, die vom 8.-14. September 2014 in Taschkent (Usbekistan) stattfinden, erfolgt der Auftakt zur Bundesliga am 19/20. September. In den unteren Ligen dagegen beginnen die Punktekämpfe bereits am 5. September 2014.
Große Freude im Hause Schellin/Stüber in Mühlacker, als Jaqueline Schellin von ihrer Nominierung für die Ringer-Weltmeisterschaften durch den Freistil-Bundestrainer Patrick Loes erfuhr. Die Sportsoldatin der Sportfördergruppe Bruchsal startet am 10. September für den Deutschen Ringer-Bund in Taschkent (Usbekistan) in der Gewichtsklasse bis 48 kg. Den Ausschlag für die Nominierung gegenüber ihrer Hauptkonkurrentin Nina Hemmer (AC Ückerath) gab die zuletzt besseren Platzierungen bei den internationalen Turnieren in Polen und Rumänien, wo sie gegen die Weltklassekonkurrenz einen besseren Eindruck hinterlassen hatte als Hemmer.
Ihren bisher größten sportlichen Erfolg hat Luisa Niemesch vom SV Germania Weingarten bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Zagreb gefeiert: Die 19-jährige, die sich bei der EM in Katowice mit Rang Sieben in der Klasse bis 59 kg begnügen musste, startete ins WM-Turnier mit Schultersiegen über Sabrina Seidl (Österreich) und Patrizia Luizzi (Italien). Gegen die Pan-Amerika-Meisterin Kayla Miracle (USA) war sie gefordert, wo sie einen 0:2 Rückstand noch in einen 4:3 Sieg wandeln konnte. Im Halbfinale lag sie gegen die EM-Dritte Kriszta Incze-Tunde (Rumänien) bei 1:1 Punktgleichheit zurück, ehe Sie zu Beginn der Schlussminute mit einem Beinangriff zum 3:1 Sieg kam. Im Finale war jedoch die große Favoritin, Titelverteidigerin Risako Kawai aus Japan, die im Halbfinale Europameisterin Petra Olli (Finnland) mit 12:0 deklassiert hatte, ihre Gegnerin. Da hatte Niemesch jedoch keine Chancen und verlor vorzeitig – trotzdem herzlichen Glückwünsch für „Silber“.
Die Fritz-Mannherz-Halle in Reilingen, ist bis einschließlich 17. August 2014 geschlossen. Bitte beachten!
Ab Montag, den 18. August 2014 ist das Stützpunkttraining wieder wie gewohnt!
   

Aktualisierungen  

   

Wer ist online  

Aktuell sind 87 Gäste und keine Mitglieder online

   
© Nordbadischer Ringerverband e.V.